Ausschreibung für die Teilnahme am Projekt Erzählen – ein Schatz für die Zukunft | 2017

Ein Projekt zur Sprachförderung und zur Begegnung mit der Sprache des Nachbarn in der mehrsprachigen Oberlausitz an Kindertagesstätten (Kindergärten und Horten) im Kulturraum Oberlausitz-Niederschlesien

Der Kulturraum  Oberlausitz-Niederschlesien hat im Jahr 2016 erstmals ein Projekt des künstlerischen Erzählens an Kindertagesstätten und Horten
Erzählen – ein Schatz für die Zukunft - Ein Projekt zur Sprachförderung und nachbarsprachige Begegnung in der mehrsprachigen Oberlausitz als Pilotprojekt
durchgeführt.

Das Projekt, das auch im vergangenen Jahren mit Unterstützung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst gestartete worden ist, hat sehr gute Resonanz bei Kitas und deren  Kindern und den ErzieherInnnen sowie bei den Erzählerinnen und Erzählern gefunden. Es hat zu überraschenden Ergebnissen auf den drei Erzähl-Inseln im deutsch-polnischen, im deutsch-tschechischen und im deutsch-sorbischen Sprachraum geführt.  

In diesem Jahr soll das Vorhaben fortgeführt und weiterentwickelt werden. Die drei bestehenden Tandems, bestehend aus  Erzählenden, die in deutscher und polnischer Sprache, in deutscher und tschechischer Sprache und in deutscher und sorbischer Sprache mit den Kindern arbeiten, werden in diesem Jahr jeweils auf zwei Erzähl-Inseln arbeiten. Es wird also insgesamt 6 Erzähl-Inseln im Kulturraum geben.

Die Ausschreibung zur Teilnahme  finden Sie hier.

Den Bewerbungsbogen finden Sie hier.

Die Bewerbungen sind bis zum 10.03.2017 einzureichen
bei der
Netzwerkstelle Kulturelle Bildung im Kulturraum
c/o Ulf Großmann, Am Schöps 138, 02829 Markersdorf
oder per E-Mail an kulturelle-bildung(at)freenet.de