KuBiMobil = Kultur + Bildung + Mobilität

Kulturelle Bildung im Bus?

Neues Projekt für Schulen, Kitas & Co. 

Was wäre, wenn die Einstimmung auf den Theaterbesuch bereits auf Fahrt ins Theater stattfinden würde? Oder wenn die Klänge einer Ausstellung auf das vorbereiten, was nach dem Ausstieg aus dem Bus im Museum zu erleben sein wird? Seit dem 01. Juni 2017 ist am Deutsch-Sorbischen Volkstheater Bautzen ein Projekt beheimatet, das sich in Kooperation mit dem Kulturraum Oberlausitz-Niederschlesien eben dieser Fragen annimmt. „KuBiMoBil“, so der Name, bietet unterschiedlichsten Bildungseinrichtungen die Möglichkeit einen Zuschuss für die Fahrt ins Theater, Museum, Orchester e.c.t. zu beantragen. „KuBiMoBil“ übernimmt bis zu 70 Prozent der Fahrtkosten und kombiniert das Ganze mit begleitenden pädagogischen Angeboten.

Egal ob von Löbau nach Bautzen, von Kamenz nach Hoyerswerda oder von Herrnhut nach Zittau; dem Fahrtweg sind keine Grenzen gesetzt. Denn der Kulturraum Oberlausitz-Niederschlesien ist reich an vielfältigen Angeboten kultureller Bildung. Doch oft sind die finanziellen Mittel für die Fahrten zwischen Bildungs- und Kultureinrichtungen begrenzt. Hier setzt „KuBiMoBil“ an; Ob eine Nachbereitung in der Schule, eine Führung im Museum oder ein vorbereitender Workshop während der Busfahrt: es gibt viele verschiedene Möglichkeiten Kulturelle Bildung und Mobilität zu verbinden. 

Für weitere Informationen kontaktieren Sie die Projektkoordination "KuBiMoBil – Kulturelle Bildung als mobiles Bildungsangebot im ländlichen Raum":

Patrick Niegsch, Fon: 03591/584163, E-Mail: kubimobil(at)theater-bautzen.de