Der Bundeswettbewerb für kulturelle Bildungspartnerschaften geht in die nächste Runde

MIXED UP will

  • die Zusammenarbeit zwischen Jugendarbeit, Kultur und Bildung (Schulen und Kindertageseinrichtungen) fördern und die Potenziale von Kooperationen sichtbar machen.
  • Die jugendpolitische Bedeutung Kultureller Bildung für Partizipation von und Freiräume für Kinder(n) und Jugendliche(n)* hervorheben.
  • Kinder und Jugendliche* mit Kunst und Kultur in ihren Bildungprozessen, ihrer Persönlichkeitsentwicklung und ihrem Kompetenzerwerb unterstützen.
  • Kulturelle Teilhabemöglichkeiten an Musik, Spiel, Theater, Tanz, Rhythmik, bildnerischem Gestalten, Literatur, Medien und Zirkus erweitern.

MIXED UP prämiert modellhafte Kooperationen, die den Zielen entsprechende Kriterien erfüllen.

Bewerben können sich Teams aus allgemeinbildenden Schulen bzw. Kindertagesein-richtungen und aus Kultur- oder Jugendarbeit (z. B. Einrichtungen der kulturellen Kinder- und Jugendbildung, Künstler*innen, Vereine) in Deutschland, die gemeinsam kulturelle Bildungsprojekte für Kinder und Jugendliche* umsetzen und dadurch kulturelle Teilhabemöglichkeiten schaffen.

Bewerbungsschluss ist am 15. Mai 2018. Alle Informationen und die Ausschreibungsunterlagen finden sie unter https://www.mixed-up-wettbewerb.de/