Mitmachen möglich machen-Neue Zukunftschancen für 2,5 Millionen Kinder und Jugendliche

Auf der Internetseite www.bildungspaket.bmas.de heißt es dazu:
„Bedürftige Kinder und Jugendliche haben einen Rechtsanspruch aufs Mitmachen - bei Tagesausflügen und dem Mittagessen in Kita, Hort und Schule, bei Musik, Sport und Spiel in Vereinen und Gruppen. Das neue Bildungspaket der Bundesregierung unterstützt gezielt 2,5 Millionen Kinder und Jugendliche, deren Eltern leistungsberechtigt nach dem SGB II sind (insbesondere Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld), Leistungen nach § 2 AsylbLG, Sozialhilfe, den Kinderzuschlag oder Wohngeld beziehen, und eröffnet ihnen so bessere Lebens- und Entwicklungschancen. Auch wer Leistungen nach § 3 AsylbLG bekommt, kann einen Anspruch auf das Bildungspaket haben.Mit dem Bildungspaket können Lernmaterialien und Beförderungskosten bei Besuch einer weiterführenden Schule bezuschusst werden. Eine qualifizierte Lernförderung wird ermöglicht, wenn Kinder und Jugendliche in der Schule nicht mehr mitkommen. Das ist ein großer Schritt zu mehr Motivation, mehr Bildung und mehr Chancen für ihre Zukunft.“Das Bildungspaket wird bislang nur sehr zögerlich für das Mitmachen in den Bereichen Kultur, Sport und Freizeit genutzt.Allen Kinder ist der Zugang zu Kultur zu ermöglichen! Alle im Feld der  Kulturellen Bildung Tätigen sollten auf die Möglichkeiten des Bildungspakts für bedürftige Kinder und Jugendliche hinweisen!

Weitere Informationen hier.