Bilder zum Vergrößern anklicken.

„Wjertawki – Kreisel“ (Theater-AG) - Sorbische Mittelschule „Dr. Maria Grollmuß“ Radibor

Puppenspiel ist durchaus auch für größere Kinder geeignet, meinte Lehrerin Monika Scholze und fand für die Umsetzung ihre Idee von einer Puppentheater-AG Unterstützung bei der Puppenspielerin Annekatrin Weber.  Gemeinsam planen sie langfristig den Aufbau einer Theater-AG. In der Arbeit geht es nicht um schnelle Ergebnisse, sondern um eine geeignete Heranführung an das Medium Puppentheater mit all seinen Bereichen. Die Schüler finden Raum sich mit eigenem Können und ihren Interessen in das Projekt einzubringen. Erste einfache Puppen aus Handschuhen entstanden, kurze Spielszenen folgten. Natürlich findet dabei die sorbische Sprache Eingang in die Arbeit. Das Projekt ist in der Endrunde des bundesweiten Wettbewerbs der Kulturstiftung der Länder „Kinder zum Olymp“. Die Patenschaft wird im kommenden Schuljahr fortgesetzt.

Was kann ein Schauspieler über Schule lernen?
„Die Frage erinnert mich unangenehm an meine eigene Schulzeit – von der ich froh bin, dass ich sie überstanden habe. Spannend ist, eine Schule zu betreten und plötzlich in der Position des Lehrenden zu sein. Wenn ich bedenke, welche Erwartungshaltung, Verantwortung, Vor- und Nachbereitung für die eine Stunde notwendig ist, steigt meine Bewunderung für die Lehrer, die das sechs bis sieben Mal täglich bewältigen.“
Annekatrin Weber, Puppenspielerin

Was hat das Theaterspielen verändert?
„- manche Dinge aus einer anderen Perspektive zu sehen
- Respekt und Achtung vor der Leistung eines Puppenspielers
- nicht alles so ernst zu nehmen
- Schüler von einer anderen (oft positiveren) Seite kennen zu lernen
- mehr Freude und Spaß mit den Schülern“
Monika Scholze, Lehrerin

Warum hast du am Projekt teilgenommen?
„In unserer Schule war die AG neu. Ich dachte, dass mir das Spaß macht.“
Sabrina, 12 Jahre

„Ich spiele sehr gern Theater.“
Michelle, 12 Jahre

„Ich musste eine AG wechseln und bin dann in diese AG gekommen.“
Antonius, 12 Jahre

Was hat dir am besten gefallen?
„Ich bin der Zirkusdirektor (der „Chef“) in unserem Stück.“
Eric, 11 Jahre

„Den Bau der Puppen fand ich am besten.“
Ramona, 12 Jahre

„Es hat mir alles Spaß gemacht, besonders die Proben.“
Karl, 13 Jahre

Projekt: „Wjertawki – Kreisel“ (Theater-AG)
eine Kooperation der Sorbischen Mittelschule „Dr. Maria Grollmuß“ Radibor mit dem DSVTh Bautzen
begleitende Lehrerin: Monika Scholze
E-Mail: schule(at)radibor.net
Theaterpate: Annekatrin Weber (Puppenspielerin)
Teilnehmer: 11 Schüler der Klassenstufe 6