„Dorfkino – intergenerative Kommunikation im ländlichen Raum“ ein Projekt der Hillerschen Villa in Großhennersdorf

„Dorfkino – intergenerative Kommunikation im ländlichen Raum“ ist ein Teilprojekt des Modellprojektes „3 x wir“ der Otto-Benecke-Stiftung.

Es ist weit mehr als "nur"Film...

Großhennersdorf ist ein kleiner Ort mitten im Dreiländereck zu Polen und Tschechien. Er gehört zur Stadt Herrnhut. Knapp 5000 Einwohner leben hier und gut 40 Vereine engagieren sich in elf Ortsteilen. Darin liegt die Herausforderung – viele Vereine sind schlecht untereinander vernetzt. Wissen über die Arbeit der Anderen, gegenseitiger Austausch oder eine Zusammenarbeit gibt es kaum. Hier setzt das Projekt Dorfkino an. Wir machen mit dem Medium Film die Arbeit des „Anderen“ sichtbar, unterstützen die Vereine bei ihrer Arbeit, sei es bei Veranstaltungen oder mit Weiterbildungen. Dorfkino setzt auf die Zusammenarbeit aller Engagierter vor Ort (Vereine, Kirchgemeinden, Bildungseinrichtungen, Einzelpersonen etc.).
Über den konkreten inhaltlichen Verlauf können Sie sich gern weiter hier informieren.

Träger Dorfkino:         Hillersche Villa e.V.
Kontakt:                     Patrick Weißig
Mail:                            p.weissig(at)hillerschevilla.de       
Telefon:                      0177 2159161         
Internet:                     www.dorfkino.blog.de