Programm für Schülerkonzerte im Landkreis Bautzen 2015/2016

Seit vielen Jahren können Schülerinnen und Schüler im Landkreis Bautzen Schülerkonzerte besuchen

Der Landkreis Bautzen bietet über Jahre, insbesondere in den letzten Jahren mit Unterstützung des Kulturraumes Oberlausitz-Niederschlesien Schülerkonzerte an. Die Landkreisverwaltung erstellt diesbezüglich und in Abstimmung mit dem Arbeitskreis „Schülerkonzerte“ eine entsprechende Broschüre für jedes Schuljahr.

In einer Broschüre werden neben den durch das Kreisentwicklungsamt organisierten Konzerten auch Veranstaltungen/Konzerte anderer Anbieter präsentiert, wie beispielsweise des Sorbischen National Ensembles, des Deutsch-Sorbischen Volkstheaters Bautzen, der Kreismusikschule Bautzen, des Musikhauses Löbner oder der Lausitzhalle Hoyerswerda.

Träger des Projektes „Schülerkonzerte“ ist der Landkreis Bautzen. Die Angebote, welche sich in der Broschüre widerspiegeln, werden in Kooperation mit dem Arbeitskreis „Schülerkonzerte“, der sich aus Anbietern, Pädagogen (Grundschul-, Oberschul-/Mittelschul- und gymnasialer Bereich) und der Verwaltung zusammensetzt, jährlich erarbeitet und beraten. Zum jeweiligen Schuljahresbeginn erfolgt eine Ausschreibung an alle Schulen des Landkreises mit den entsprechenden Angeboten / Broschüre für das Schuljahr. Der Arbeitskreis „Schülerkonzerte“ berät regelmäßig, jeweils vor dem Ende eines Schuljahres und vor dem Beginn des 2. Schulhalbjahres.

Das umfangreiche Angebot für Schüler aller Altersklassen wird gewissermaßen im Vorfeld des Schuljahresanfangs erarbeitet und allen Grundschulen, Mittelschulen und Gymnasien sowie den Förderschulen des Landkreises (ca. 137) pünktlich zum Beginn des Schuljahres, d.h. in der Vorbereitungswoche der Lehrer, unterbreitet.

In den Schulen können so die Konzerttermine im Schuljahresplan der jeweiligen Klassen- stufen abgeglichen und somit im Stundenplan integriert werden.

Ziel des Projektes ist, für alle Klassenstufen eine vielfältige lehrplanbezogene Auswahl der verschiedensten Genres, anzubieten, Konzerte möglichst in akzeptabler Erreichbarkeit zum Veranstaltungsort zu organisieren und das Angebot für die Klassenstufen 1 – 12 umzusetzen.

Pädagogen bewerten die Koordination von der durch das Kreisentwicklungsamt des Landkreises erstellten Broschüre bis zur Durchführung der Schülerkonzerte stets positiv.