Begrüßung durch die Intendantin des SNE Frau Vettraino
Frau Donath mit Kindern des Projektes Lausitzer Spatzen
einige der Lausitzer Spatzen in Aktion
Bewegung beim Singen tut gut
Theater ab 2- eine Vorstellung des theaters junge Generation Dresden
Theater ab 2
gespannte Zuschauer
intensive Workshoparbeit
Workshopleiterin Karen Becker vom tjg
bewegte Workshopteilnehmer
die Gesangspädagogin Frau Tanja Donath
der Schirmherr der Veranstaltung Oberbürgermeister Christian Schramm/Bautzen

Kulturelle und künstlerische Praktiken in der Kulturellen Bildung im frühkindlichen Bereich - ein Seminar für Erzieherinnen, Lehrer, Eltern und Kulturakteure

Seminar „Kulturelle und künstlerische Praktiken in der KulturellenBildung im frühkindlichen Bereich“ am 21. September 2013 im Sorbischen Nationalensemble GmbH Bautzen

Unter der Schirmherrschaft des Präsidenten des Sächsischen Kultursenats Herrn Oberbürgermeister Christian Schramm/ Bautzen findet eine neue Veranstaltung zur Weiterbildung von Erzieherinnen in Kindertagesstätten, Tageseltern, Lehrerinnen und Lehren , Eltern, ehrenamtlich tätigen Kulturakteuren und Kulturvermittlern statt, die von der Netzwerkstelle Kulturelle Bildung im Kulturraum Oberlausitz-Niederschlesien organsiert wird.

Das Seminar ist zugleich die Auftaktveranstaltung für die Aktionstage Kulturelle Bildung in Kindertagesstätten und Grundschulen im Kulturraum Oberlausitz-Niederschlesien | Oberlausitzer Kulturknirpse 2013, die in der Zeit vom 21.09.2013 bis zum 06.10.2013 im Kulturraum stattfinden.

Datum/Zeit
Samstag, 21.09.2013  in der Zeit von 9.30 Uhr – 17.00 Uhr

Ort
Sorbisches Nationalensemble Bautzen 
Äußere Lauenstraße 2 |02625 Bautzen

Zielgruppe
Erzieherinnen, Grundschullehrer, Tageseltern, Eltern und Akteure der Kulturellen Bildung im Kulturraum Oberlausitz-Niederschlesien

Inhalt
Auf der Grundlage der Erkenntnisse aus dem Bildungsbericht der Bundesregierung 2012, der sich schwerpunktmäßig der Kulturellen Bildung gewidmet hat, und der Erfahrungen im Kulturraum, speziell aus dem 1. Fachtag kulturelle Bildung im frühkindlichen Bereich 2012 und dem 2. Fachtag Kulturelle Bildung im frühkindlichen Bereich – „Potentialen auf der Spur“ , wird ein Seminar organisiert und durchgeführt, in dem es insbesondere um künstlerische, methodische und didaktische Fragen der Arbeit mit kleinen Kindern gehen soll. Die Kursleiter sollen in verschiedenen kulturellen Vermittlungsbereichen und Sparten vorwiegend praktisch mit den SeminarteilnehmerInnen arbeiten. Am Ende des ganztägigen Seminars sollen die Ergebnisse der Arbeit seminarintern präsentiert werden.

Es ist gelungen, neben dem Sorbischen Nationalensemble Bautzen auch noch das Theater junge Generation Dresden für eine Mitwirkung bei der inhaltlichen Gestaltung des Seminars zu gewinnen. Ein besonderer Höhepunkt wird die Uraufführungen eines Theaterstücks für Kinder ab 2 Jahren sein, das von Mitgliedern des Theaters junge Generation Dresden gestaltet wird.

Ziele des Seminars
Impulse zu Aktivitäten kultureller Bildung im frühkindlichen Bereich | Künstlerisch-praktische Anregungen geben und Techniken erproben | Methoden ausprobieren | Partner kennenlernen | Erfahrungsaustausch befördern

Veranstalter
Kulturraum Oberlausitz-Niederschlesien | Netzwerkstelle Kulturelle Bildung in Kooperation mit dem Sorbischen Nationalensemble GmbH Bautzen und dem theater junge generation Dresden

Interessenten melden sich bitte mit beiliegendem Anmeldebogen bis zum 6. September 2013 unter kulturelle-Bildung(at)freenet.de an.

Das Programm für das Seminar finden Sie hier.

Den Anmeldebogen finden Sie hier.

 

Das Seminar fand mit großem Erfolg, aber leider mit nur wenigen Teilnehmern am 21.09.2013 statt

Am 21.09.2013 fand das Seminar „Kulturelle und künstlerische Praktiken in der Kulturellen Bildung im frühkindlichen Bereich“ in den Räumen des Sorbischen Nationalensembles Bautzen statt.
Das Seminar richtet sich an Erzieherinnen, Grundschullehrer, Tageseltern, Eltern und Kulturvermittler. Erfahrene Kursleiter sollten in verschiedenen kulturellen Vermittlungsbereichen (z.B. dem Singen, Tanzen und derBewegung, dem Darstellendes Spiel) praktisch mit den SeminarteilnehmerInnen arbeiten. Leider lag die Anzahl der Anmeldungen für das Seminar unter den Erwartungen. Die Veranstalter entschieden sich dennoch, das Seminar nicht ausfallen,  sondern in einer der Teilnehmerzahl angemessenen Form stattfinden zu lassen. Das Gastspiel einer Theatergruppe des theaters junge generation Dresden und der sich daran anschließende Workshop mit Karen Becker vom tjg bildeten den Kern des Seminars. Darüber hinaus wurde unter der Anleitung der Bautzner Gesangspädagogin Tanja Donath mit den TeilnehmerInnen gesungen und über das Singen mit Kindern gesprochen. Der Schirmherr der Veranstaltung, der Präsident des Sächsischen Kultursenates und Oberbürgermeister der Stadt Bautzen Christian Schramm ließ es sich nicht nehmen, das Seminar zu besuchen, zu den TeilnehmerInnen zu sprechen und auch mit ihnen ein Lied zu singen, das er extra für diesen Anlass mitgebracht hatte. Mitwirkende und Teilnehmer waren von dem Seminar sehr begeistert und zeigten großes Interesse, eine solche Veranstaltungsreihe als Weiterbildung fortzusetzen.