WERKSTATTGESPRÄCH zum Thema Bildung - Perspektiven für die Lausitz

Am 25.03.2014 fand ein WERKSTATT-GESPRÄCH zum Thema Bildung in dem Tagungs- und Erholungsheim in Herrnhut statt. Dazu hatte die Heinrich-Böll-Stiftung im Rahmen des Projektes weiterdenken eingeladen. Das Werkstattgespräch wurde moderiert von  Stephan Kühn MdB. Auf der Grundlage von Impulsreferaten (siehe Programm) wurde unten den 25 Teilnehmern der Tagung zu Fragen der Zukunft von Bildung in der Oberlausitz lebhaft diskutiert. Der Bogen spannte sich von der frühkindlichen Kulturellen Bildung bis zur Hochschulbildung und dem Wissens- und Technologietransfer in der Region. Alle Teilnehmer waren sich einig, dass Bildung ein Schwerpunktthema in der Oberlausitz bleiben muss und ausbaufähig ist. Eine besondere Stärke liegt in der geopolitischen Lage der Region zu den polnischen und tschechischen Nachbarn. Hier gilt es besonders die vorhandenen Ressourcen zu erschießen und die teilweise einzigartigen Potenziale zu nutzen.