Fotografische Impressionen von 4. Fachtag Kulturelle Bildung im frühkindlichen Bereich

1. Sarah Girlich -LAKOS
2. das Auditorium
3. Dr. Regina Gellrich -LaNa
4. K. Hübner und K. Fiedler-DPFA-Regenbogenschulen
5. Annnekatrin Heyne- Puppengestalterin
6. Nicole Aurich - KOST
7. Beate Tarrach - Pädagogin und Kinderliedermacherin
8. das Interview
9. Workshop 2 – Alltagsintegrierte Sprachförderung im Kita-Alltag
10. Workshop 4 - Puppenspiel
11. Workshop 1- Darstellendes Spiel
12. Workshop 4 - Puppenspiel
13. Katharina Randel - Erzählerin
14. Workshop 5 - Sprache lernen - spielend leicht
15. Workshop 6 – ErzählRaum
16. Workshop 1- Darstellendes Spiel
17. Tanja Donath- Workshop Singen
18. Schlusswort E. Drewke- Jugendamtsleiterin LRA Görlitz

4. Fachtag Kulturelle Bildung im frühkindlichen Bereich - „Frühzeitige Sprachbildung heißt solide Weltbildung“

Sprachkompetenz und Spracherwerb unter Verwendung von Mitteln der Kulturellen Bildung fördern

Datum/Zeit:
27.03.2015 in der Zeit von 9.30 Uhr – 16.00 Uhr           

Ort:
Institut für kulturelle Infrastruktur Sachsen gGmbH- Haus Klingewalde
Klingewalde 40
02828 Görlitz

Zielgruppe:
Erzieherinnen, Grundschullehrer, Tageseltern, Eltern und alle am Thema Interessierte im Kulturraum       
Oberlausitz-Niederschlesien

Gegenstand des Fachtages:
Frühe Förderung ist die Grundlage für die Entfaltung angelegter Potentiale bei unseren Kindern. Um die kreativen Potentiale der Kinder intensiv zu fördern, müssen ausreichende kulturelle Kompetenzen der Akteure in Kitas und Grundschulen immer wieder fort- und weitergebildet werden.
Das Format der Fachtag hat sich bewährt und erfreut sich zunehmenden Zuspruchs. In Fortführung der Arbeit und unter Nutzung der Erfahrungen der drei Fachtag Kulturelle Bildung im frühkindlichen Bereich 2012 -2014 sollen die Möglichkeiten der Kulturellen Bildung in Kindertagesstätten und Grundschulen unter besonderer Berücksichtigung der Verwendung musikalischer, darstellerischer und bildnerischer Kulturtechniken und Gestaltungselemente sowie der Betrag zur Persönlichkeitsbildung im frühen Kindesalter erörtert und in Workshops praktisch erkundet werden. Ein besonderes Augenmerk soll der Übergangssituation Kita – Schule gewidmet werden. Dabei sollen einerseits neue wissenschaftliche Erkenntnisse aus dem Fachbereich Pädagogik der frühen Kindheit einbezogen sowie insbesondere Erfahrungen aus der Arbeit in den Einrichtungen vermittelt werden. Die Einbeziehung externer Expertise hat großes Interesse bei den Teilnehmerinnen der Fachtage hervorgerufen.

In diesem Jahr soll der Sprachförderung der Jüngsten mit den Mitteln der Kulturellen Bildung und dem Erlernen von Nachbarschaftssprachen im Sinne der interkulturellen Bildung das Hauptaugenmerk gelten. Dazu wurden Expertinnen und Fachleute als Referenten und Workshopleiter gewonnen werden, die bereits über langjährige Erfahrung auf diesem Gebiet verfügen.

Das Programm für den 4. Fachtag Kulturelle Bildung im frühkindlichen Bereich finden Sie hier.

Den Anmeldebogen zur Teilnahme am  4. Fachtag Kulturelle Bildung im frühkindlichen Bereich finden Sie hier.

Flyer zum Fachtag