Vorankündigung: Fachtagung:„Perspektiven der Forschung zur Kulturellen Bildung“ 6./7. Juni 2013, Berlin

Fachtagung: „Perspektiven der Forschung zur Kulturellen Bildung“ am 6./7. Juni 2013 in Berlin

<personname>Kulturelle Bildung</personname> trägt wesentlich dazu bei, dass Menschen sich zu selbstbewussten Persönlichkeiten entwickeln. Grundhaltungen und Fähigkeiten, die im musisch-kulturellen Bereich entwickelt werden, haben entscheidende Bedeutung für die individuelle Entwicklung. Gleichzeitig wird sozialer Zusammenhalt und Integration befördert.
Um die Qualität der Bildungsangebote zu sichern und zu verbessern sowie die politischen Rahmenbedingungen für kulturelle Bildung angemessen zu gestalten, sind wissenschaftliche Erkenntnisse über Reichweite, Bedingungen und Wirkungen von Bildungsmaßnahmen unverzichtbar.
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) lädt im Sommer 2013 zu einer nationalen Fachtagung „Perspektiven der Forschung zur kulturellen Bildung“ mit etwa 250 Teilnehmenden nach Berlin ein. Diese Tagung wird sich mit empirischen Forschungsergebnissen zur kulturellen Bildung und deren Transferwirkung befassen. Sie verfolgt das Ziel, Forscherinnen und Forscher im Feld der kulturellen Bildung wirkungsvoll zu vernetzen: 

"Perspektiven der Forschung zur Kulturellen Bildung"
06. und 07. Juni 2013
Café Moskau, Karl-Marx-Allee 34, 10178 Berlin

Bitte merken Sie sich den Termin bereits vor, eine Einladung mit Tagungsprogramm folgt Anfang 2013:

Herr Prof. Dr. Eckard Liebau vom UNESCO-Lehrstuhl für Kulturelle Bildung an der Universität Erlangen wird einen Überblick über die Forschungslandschaft zur Kulturellen Bildung in Deutschland geben.

Beispielhaft für einen systematischen und koordinierten Forschungsschwerpunkt in diesem Bereich präsentiert sich die vom BMBF geförderte Begleitforschung zum Förderprogramm „Jedem Kind ein Instrument“.

Frau Staatssekretärin Cornelia Quennet-Thielen rundet den ersten Konferenztag mit einem Beitrag zur künftigen Förderung von Forschung zur Kulturellen Bildung durch das BMBF ab.

Prof. Lawrence O’Farrell vom UNESCO Chair in Arts and Learning an der Queen’s University, Kingston, Ontario (Kanada) eröffnet mit einer Internationalen Keynote den zweiten Konferenztag.

Ein wichtiges Element der Tagung sind Foren, in denen die Teilnehmenden die Möglichkeit erhalten, Forschungsfragen, -ansätze, -methoden und -ergebnisse vorzustellen und zu diskutieren. Folgende Forenthemen sind vorgesehen:
- Forschung zu Kooperation in der kulturellen Bildung
- Forschung zu Förderung durch kulturelle Bildung/Wirkung von kultureller Bildung
- Forschung zur Qualität von Bildungsangeboten in der kulturellen Bildung
- Forschung zu Teilnahme und Teilhabe in der kulturellen Bildung
- Forschungszugänge in der kulturellen Bildung

Nachwuchswissenschaftler erhalten die Möglichkeit, ihre Forschungsprojekte auf Postern und in Kurzvorträgen zu präsentieren. Ein Call hierzu wird Anfang 2013 veröffentlicht.
Eine Einladung mit Tagungsprogramm und der Call für die Poster wird im nächsten Jahr erfolgen. Möchten Sie in den Verteiler aufgenommen werden, wenden Sie sich bitte an den Projektträger im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt unter KulturelleBildung@dlr.de. Er steht auch für weitere Rückfragen zur Verfügung.


Projektträger im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt im Auftrag desBundesministeriums für Bildung und ForschungHeinrich-Konen-Straße 1 53227 Bonn Telefon: (0228) 3821 - 0

E-Mail: kulturelle-bildung(at)dlr.de