»Selam Opera - Interkultur im Kulturbetrieb« am 29. und 30. März 2014 an der Komischen Oper Berlin

Die Komische Oper Berlin hat sich auf die Fahnen geschrieben, sich und ihr Publikum interkulturell zu öffnen. Im Jahr 2011 wurde das Projekt »Selam Opera!« ins Leben gerufen, um sich als einen Ort des regen gesellschaftlichen Dialogs aller Kulturen zu etablieren.

Über interkulturelle Sensibilisierung und die dabei von uns gemachten Erfahrungen möchten wir auf einem Symposium »Selam Opera  - Interkultur im Kulturbetrieb« am 29. und 30. März 2014 an der Komischen Oper Berlin vielfältig diskutieren. Theoretische und praktische Impulse  für die interkulturelle Öffnung von Kultureinrichtungen sind das zentrale Thema des Symposiums, zu dem Musikwissenschaftler, Künstler, Soziologen, Unternehmer und Experten im interkulturellen Dialog eingeladen sind.

Bitte finden Sie anbei den Programmflyer sowie das Anmeldeformular im Anhang. Gerne können wir Ihnen den Programmflyer auch postalisch zusenden. Bitte schreiben Sie uns hierfür eine Nachricht an selamoepra@komische-oper-berlin.de.

Das Programm finden Sie auch hier.

Das Rückmeldeformular finden Sie hier.

Weitere Informationen erhalten Sie unter

Komische Oper Berlin
Mustafa Akça
Projektleiter »Selam Opera«
Mitarbeiter der Dramaturgie und Musiktheaterpädagogik
Behrenstraße 55-57 |  10117 Berlin
Tel (030) 20 260 492  |  Fax (030) 20 260 377
m.akca(at)komische-oper-berlin.de