Programm des 4. Arbeitstreffens Freier Theater Sachsen

Der Landesverband der Freien Theater Sachsen lädt in der Zeit vom 27.-28.04.2014 Träger der Kulturellen Bildung zum 4. Arbeitstreffen ins Neuberinhaus in Reichenbach/Vogtland

Insgesamt 8 Tanz- und Theateraufführungen und einen Marktplatz der Kooperationen erwartet die Teilnehmer.

Der künstlerische Leiter des Arbeitstreffens Michael-Paul Milow stellt sein Vorhaben mit folgenden Worten vor:

Liebe TheatermacherInnen, liebes Publikum,

zum vierten Male treffen sich die professionellen Freien Theater zu einem Arbeitstreffen, welches immer auch Forum, Schaufenster und Visitenkarte Ihrer Arbeit ist.

Dabei haben wir uns auf die Fahnen geschrieben, gerade im ländlichen Raum aktiv zu sein: Die ländlichen Kulturräume sind im Umbruch, auf Wegzug und Überalterung wird oft mit Schließung oder Verknappung des kulturellen Angebotes reagiert. Dem wollen wir durch die Präsenz und Neugierde unserer Arbeit entgegenwirken. Wir laden Sie ein, teilzunehmen an acht verschiedenen Tanz- und Theateraufführungen, welche die ganze Bandbreite unseres Schaffens abdecken: vom Tanz, über Kinder und Jugendtheater bis hin zu Stücken an ungewöhnlichen Orten, da wo Heimat war und ist. Gerade unser „Nachwuchs“ bietet einiges: Der preisgekrönte „Freischütz“ von Samira Lehmann und Stefan Wenzel arbeitet sich mit Furor an einem klassischen Thema ab und überrascht. Die Kurz&Lang Dance Company aus Dresden beweist, dass Tanz und Ökologie sich nicht ausschließen.
Auch eine erfahrene Künstlerin wie Katja Erfurth beschreitet neue Wege und beglückt uns mit einer zauberhaften Choreografie nicht nur für Kinder. Adolf Südknecht und Theater La Lune untersuchen auf eigenwillige, unterhaltsame und sehr unterschiedliche Weise den Begriff Heimat. Und auch das Projekt „CorruptTour“ aus Prag nimmt sich dieser auf einer sehr speziellen Art an.
Wir arbeiten über die Landesgrenzen hinweg zusammen, auch in der Fort- und Weiterbildung und bei Kooperationen wie zum Beispiel mit der Kita Sperlingsberg,welche von unserem Selbstverständnis als Träger der kulturellen Bildung zeugt. Mit TheatermacherInnen aus Tschechien und Thüringen suchen wir gemeinsam nach Lösungen und Möglichkeiten, in Zeiten knapper Kassen und demographischen Wandels Ihnen den Zugang zu buntem, lebendigem Theater in all seiner Vielfalt zu bewahren. Wir sind froh, mit dem Neuberinhaus in Reichenbach einen attraktiven Partner gewonnen zu haben, der vorbildlich kulturelle Infrastruktur pflegt und bereitstellt und uns in dieser Woche beherbergt. Wir freuen uns auf Reichenbach und wünschen Ihnen gute Unterhaltung und viele bewegende Momente.

Michael-Paul Milow | Künstlerischer Leiter


Grundlagen Lichtdesign mit Tomas Moravek vom Institute of Lighting Design in Prag http://www.svetelnydesign.cz/en/
Licht wird immer mehr ein tragendes Element von Inszenierungen nicht  nur im Tanz.  Es hilft Emotion zu verstärken und verdichtet die Stimmungen einer Handlung.Nach einer kurzen Einführung in verschiedene Beleuchtungsmethoden machen wir uns daran, Bühnenlicht als Palette eines Malers zu verstehen.
Das Bühnenlicht soll nicht den Darsteller auf der Bühne blenden, es soll ihn reflektieren. Lichtdesign ist Bestandteil eines kreativen Prozesses. Das werden wir auf der Bühne bei einigen Experimenten ausprobieren.
Tomas Moravek entdeckte seine Berufung als Lichtdesigner am Prager Tanzkonservatorium Duncan Centre,  wo er viele Studenten bei ihren Projekten ausleuchtete. er war fasziniert von der Möglichkeit, spezielle Atmosphären zu schaffen oder ganze Räume  nur durch den Einsatz von Licht zu kreieren.
Mittlerweile arbeitet er für viele Tanzcompagnien und Festivals in ganz Europa, z. Zt. hauptsächlich in Frankreich und glaubt immer noch an die wechselseitige Beeinflussung zwischen Zuschauer und Akteure auf der Bühne. mit Licht will er Träume auf die Bühne bringen.

max. 20 Personen

Grundlagen Bewegungstraining

The workshop is designed for all ages, beginning dancers and everyone who wants to deal with dance.

It is based on the work with "physicality", by which we understand the relationship of the body to the ground and the air that surrounds us. The subject of our teaching is the development ofmovement on different levels - positions upside down, sliding support balance in different parts of the body and strength in the arms. We draw the inspiration from authentic moments that happen to each of us during the day. Our lessons always start with a game that serves us to awaken the mindand the body. Important part of our work is also exercises that lead to the creation of trust in the group.

VerTeDance (http://www.vertedance.org/?lang=en) wurde von Tereza Ondrová und Veronika Kotliková zusammen mit dem Lichtdesigner Pavel Kotlik 2004 gegründet und gehört mittlerweile zu einer der erfolgreichsten Compagnien in Tschechien. Ausgehend von der Kontaktimprovisation wandeln beide Choreografinnen an der Grenze zwischen Tanz und Schauspiel.
Ihre Produktionen sind vielfältig und immer wieder überraschend, welches auch an ihrer pädagogischen Arbeit liegt. "Simulante Bande" und " How heavy is the weight of your desire" wurden zum tschechischen Tanzstück des Jahres gewählt und touren seitdem auf zahlreichen internationalen Festivals. (http://www.youtube.com/watch?v=jcwwr0d8PW8 ,http://www.youtube.com/watch?v=ajprfHXxOzc)

max. 15 Personen

Beide Kurse sind in englischer Sprache, starten ab 10:00 Uhr (am Montag ab 11:00 Uhr) und dauern 6h/Tag. Für Mitglieder des Landesverbandes der Freien Theater sind die Kurse umsonst,

MitgliederInnen von assoziierten Verbänden (BuFT, LATS, ITI, Nova Sit, DNA) bezahlen 58,-€, alle anderen 126,- € inkl. ÜN. Für mehr Infos bitte mich anschreiben oder anrufen:
Michael- Paul Milow

mpmilow(at)web.de
Tel. 0371/2400241