neue Angebote für Pädagogen und Therapeuten im Bereich kulturelle Bildung

Die Netzwerkstelle Kulturelle Bildung im Kulturraum Oberlausitz-Niederschlesien  und die Volkshochschule Görlitz arbeiten künftig zusammen

Im aktuellen Programmheft der Volkshochschule Görlitz ist er bereits aufgeführt: der Wochenendworkshop unter dem prägnanten Titel „Bildermalen“. Vom 26. bis zum 28. April sind pflegerische, pädagogische und therapeutische Fachkräfte eingeladen, innezuhalten, durchzuatmen, sich zu entfalten und zu experimentieren. Der Workshop ist die Auftaktveranstaltung der Kooperation zwischen der Netzwerkstelle Kulturelle Bildung des Kulturraumes Oberlausitz-Niederschlesien und der vhs Görlitz. Beide Institutionen haben ihre Kräfte gebündelt, um Angebote für die kulturelle Bildungspraxis im Kulturraum zu etablieren. Als eine der größten Weiterbildungseinrichtungen der Region bietet die vhs Görlitz jahrelange Erfahrung und eine ideale Infrastruktur. Die fachliche Kompetenz übernimmt die Netzwerkstelle durch die Themenauswahl und Akquise geeigneter Seminarleiter*innen aus ganz Deutschland. „Verschiedenste Akteure im Kulturraum können sich mit Methoden der kulturellen Bildung neue Impulse für Ihre Arbeit holen, und das nahezu kostenfrei und ohne lange Anfahrtswege“, erklärt Livia Knebel, seit Mitte 2017 Leiterin der vom sächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst geförderten Netzwerkstelle Kulturelle Bildung.

Dank der Zusammenarbeit konnte für die erste gemeinsame Veranstaltung Salomé Haettenschweiler gewonnen werden. Die Kunsttherapeutin und Grundschullehrerin arbeitet seit über 30 Jahren mit Kinder- und Jugendzentren, Flüchtlingsheimen, Pflegeeinrichtungen und Schulen im In- und Ausland zusammen. Sie widmet sich pädagogischen Ansätzen in Zusammenhang mit künstlerischem Schaffen. „Malerei kann Freiräume eröffnen und die Persönlichkeitsentwicklung unterstützen – bei Kindern und Pädagogen“, meint Salomé Haettenschweiler. Die Netzwerkstelle plant die Ausweitung dieses Weiterbildungskonzeptes für Kulturelle Bildung durch Kooperationen mit weiteren Volkshochschulen und Weiterbildungseinrichtungen in den Landkreisen Bautzen und Görlitz.

Informationen und Anmeldung zum Wochenendworkshop „Bildermalen“ gibt es unter auf der Homepage der vhs Görlitz und unter Tel.: 03581 420980